Rezept: Sauerteigbrot (Meine Backbox)

{enthält Werbung}

Das Motto der letzten „Meine Backbox“ war „Einladung zum Frühstück“ (klick) und was gehört zu einem ordentlichen Frühstück neben frischen Brötchen dazu? Natürlich ein gutes Brot. Und daher möchte ich Euch gerne das erste Rezepte aus der letzten Box, nämlich ein Sauerteigbrot, vorstellen.

Aus der Box habe ich für das Brot folgende Produkte verwendet:

Für ein 600 g Brot benötigt Ihr:

375 g Roggenmehl (hier: Rieper – Roggenmehl)
1/2 Pck. Sauerteig (hier: Lecker’s – Bio Vollkorn-Sauerteig)
1/2 Pck. Trockenhefe (hier: Lecker’s – Bio Hefe)
10 g Salz
20 g Speisesirup (hier: Hellmi – Heller Speisesirup)
300 g lauwarmes Wasser

Zubereitung:

In einer großen Schüssel das Roggenmehl mit dem Vollkorn-Sauerteig, der Bio Hefe und dem Salz vermischen. Heller Speisesirup und lauwarmes Wasser hinzugeben und alles mit einem Holzlöffel gut vermischen.

Den weichen Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und rundwirken. Dazu die Hände bemehlen und den Teig flach drücken. Nun die zu dir gerichtete Teighälfte greifen und etwas anheben. Den Teig zur Mitte einwälzen und rundherum wiederholen. Dadurch bekommt der Teig etwas mehr Spannung und klebt nicht mehr. Ggf. dabei etwas nachmehlen. Den Teig umdrehen, sodass der zusammengewirkte Schluss auf der Arbeitsfläche liegt. Nun die Hände auf den Teig legen und sie mit etwas Druck unter den Teig ziehen. So lange wiederholen, bis ein straffer Teig entstanden ist. Jetzt bleibt der Teig stehen und verläuft nicht mehr.

Die Brotgärform (hier: Brotformen.com) reichlich bemehlen, damit der Teig später nicht kleben bleibt. Die Teigkugel mit der glatten runden Seite nach unten in den Gärkorb legen. Mit einem Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen Ort für 1-2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Backofen mit Backblech einige Zeit vorher auf 250 Grad Ober-/Unterhitze aufheizen. Eine Auflaufform mit Wasser befüllen und auf den Boden des Backofens stellen. Wenn der Teig gegangen ist, das heiße Backblech aus dem Ofen holen. Den Teig im Gärkorb auf das Blech stürzen und vorsichtig abnehmen. Das Backblech relativ mittig in den Backofen schieben und ein zweites Backblech mit etwas Abstand nach oben einschieben. Dadurch entsteht ein kleiner Gärraum. Den Backofen auf 220 Grad herunterdrehen und für 35 Minuten backen. Danach das obere Backblech entfernen und für weitere 10 – 15 MInuten backen. Die Temperatur ggfl. auf 180 Grad herunterdrehen, wenn die Kruste schon dunkel sein sollte. Aus dem Ofen nehmen und vor dem ersten Anschitt komplett auskühlen lassen.

Und so sah unser Brot aus 🙂

Normalerweise hält ein Brot bei uns 2 – 3 Tage. Aber dieses war am gleichen Tag schon verputzt, so lecker war das :).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s