Brother Color Label Printer VC-500W

{Werbung}

Die Freude war groß, als wir von Konsumgöttinnen ausgewählt wurden, den Brother Farb-Etikettendrucker VC-500W testen zu dürfen. Rechtzeitig zur Weihnachtszeit traf er bei uns ein und wurde somit zu einer großen Hilfe beim Beschriften der Weihnachtspakete.

DSC_1245

Der Farb-Etikettendrucker für individuelle Layouts und Fotos

  • Farbige Etiketten ohne Tinte drucken

  • CZ-Etikettenrollen in 9, 12, 19, 25 und 50 mm Breite

  • Schnittstellen: USP, WLAN

  • Nutzung über Computer, Smartphone oder Tablet

  • Druckauflösung: 313 dpi

  • Druckgeschwindigkeit: 8 mm/Sek.
    (Quelle: Brother)

DSC_1246

Zum Lieferumfang gehören: Etikettenrolle (25 mm), Netzadapter, Micro-USB-Kabel, Benutzerhandbuch und eine Reinigungsrolle.

Klein und kompakt kommt der Brother Color Label Printer VC-500W also daher. Das gefällt uns besonders gut, denn er nimmt absolut einen Platz auf dem Schreibtisch weg.

Zum Vergleich seht Ihr hier den Drucker auf dem Laptop stehen.

DSC_1255

Angeschlossen war das gute Stück schnell, denn mehr als die Etikettenrolle in den Drucker legen, das Gerät mit dem Netzkabel verbinden und in die Steckdose stecken, benötigt nun wirklich keine Zeit. Zeit sollte man allerdings aufbringen, um das Gerät auf dem Laptop sowie auf dem Smartphone zu installieren.

Für Smartphone und Laptop müssen jeweils Apps runterladen werden. Schritt für Schritt wird am jeweiligen Bildschirm erklärt, was zu machen ist. Hier sind wir aber zwischenzeitlich durcheinandergeraten, denn die Beschreibungen waren für uns doch ein wenig verwirrend, was vielleicht daran lag, dass man sich in die 80er-Jahre zurückversetzt gefühlt hat. Die Ausführungen könnten zeitgerechter beschrieben werden. Für die Installation mussten unserer Meinung nach zu viele Dateien geöffnet werden. Dies könnte man mit Sicherheit auch einfacher gestalten.

Wenn dann nun alles installiert und das Gerät mit dem Netzwerk verbunden ist, kann man direkt loslegen und das Ergebnis … Perfekt!!!

Die Farben sind klar, der Druck sauber. Mit einem Wischsensor lassen sich die Etiketten problemlos abschneiden, so dass man eine saubere Schnittkante hat. Die gewünschte Länge der Etiketten kann sowohl am Laptop, als auch am Smartphone eingestellt werden. Das Ergebnis hat uns wirklich überzeugt.

Nach 20 – 30 Druckvorgängen sollte man die Reinigungsrolle in das Gerät einlegen, damit der Reinigungskreislauf gestartet werden kann, um weiterhin die beste Druckleistung erzielen zu können. Dies war bei uns noch nicht nötig, da wir die 20 Druckvorgänge noch nicht erreicht haben. Da wir die Reinigungsrolle noch nicht im Einsatz hatten, können wir hierzu leider noch nichts sagen.

Wenn die Folgekosten nicht so hoch wären, hätte uns der Brother Farb-Etikettendrucker absolut überzeugt. Nur leider sind die Kosten für die Rollen nicht grade ohne. Die Preise liegen zwischen 14,90 Euro für eine 9 mm Etikettenrolle und 32,90 Euro für eine 50 mm Rolle. Auf jeder Rolle sind jeweils 5 m. Für den, der viel druckt, kann es dann doch schon ganz schön ins Geld gehen. OK, man spart sich die Kosten für Tintenpatronen, aber für einen Vieldrucker trotzdem etwas teuer. Die Reinigungsrollen schlagen mit 25,05 Euro für eine 2 m langen Rolle bzw. 32,90 Euro für eine 5 m langen Rolle zu Buche.

Unser Fazit:

Für den Hausgebrauch ist der Brother Farb-Etikettendrucker VC-500W zu empfehlen, sofern man nicht dauerhaft Etiketten drucken muss. Wir werden den Drucker auch weiterhin verwenden, benötigen ihn aber wirklich nur zur Weihnachtszeit um Geschenke zu beschriften sowie zur Erntezeit, um unsere selbstgemachten Marmeladen und Liköre zu etikettieren. Für diese Mengen ist eine Etikettenrolle pro Jahr denken wir ausreichend.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s