Freizeitpark Efteling in drei Tagen – (Tag 2)

{Werbung/unbezahlt/keine Kooperation}

Bevor wir nächsten Monat in unsere nächsten Kurzurlaube fahren (ja, es werden zwei 😉 ), möchte ich Euch noch wenigstens von Tag 2 unseres Wochenendtripps in den Freizeitpark Efteling mit unserem Patenkind erzählen.

Was wir am ersten Tag alles gesehen und erlebt haben, könnt Ihr hier (klick) nachlesen ;).

Nun starten wir aber mit dem zweiten Tag und der war einfach nur schöööön :).

Um 7.45 Uhr starteten wir im Hotelrestaurant den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück.

Neben diversen Brot- und Brötchensorten, gab es Aufschnitt, Käse, Marmelade, Honig, Nutella, Obst, Müsli, Donuts, Knusperstangen, Eier mit Speck, Kaffee, Tee, Kakao und Säfte. Hier war für jeden Geschmack etwas dabei :).

Als Hotelgast hat man den Vorteil, dass man bereits um 9.00 Uhr in den Park kommt, damit man sich ab 9.30 Uhr an seinem persönlichen Wunschfahrgeschäft anstellen kann, während Tagesgäste am Eingang noch auf Einlass warten. Dies haben wir natürlich genutzt und sind nach dem Frühstück gestärkt mit der Bimmelbahn in Richtung Park gefahren.

IMG_20190622_085543

Als erstes ging es zu der Lieblingsattraktion des Patenkindes ;).

Pirana Wildwasserbahn

In einem weit entfernten Land führt dich die Flussfahrt vorbei an Wasserfällen, Felsen und Totempfählen. Die Stromschnellen bestimmen deine Fahrt in diesem Abenteuer ohne Paddel. Sei tapfer auf dieser 350 Meter langen Wildwasserfahrt. Bleibst du trocken?
(Quelle: Efteling)

Ich weiß nicht warum, aber hier haben wir keine Fotos gemacht. Vermutlich weil der Eingang nicht wirklich spektakulär ist, die Fahrt dafür allerdings um so mehr ;). Und da man, wenn man Pech hat, sehr nass werden kann, wollten wir das unserer Kamera nicht antun ;). Wenn es nach unserem Patenkind gegangen wäre, hätten wir den ganzen Tag dort verbringen können.

Anschließend führte uns der Weg zum Dive Coaster Baron 1898

Freier Fall senkrecht nach unten
Du betrittst die Mine und Baron 1898 lässt dich 37,5 Meter in die Tiefe fallen. Schnell, versuche ein Stück von dem Gold zu ergattern, bevor dich die Weißen Weiber während deiner Fahrt mit dem Dive Coaster in der Tiefe daran hindern.
(Quelle: Efteling)

Achterbahnen und ich werden keine Freunde. Aber auch das Patenkind hat sehr großen Respekt davor. Daher dufte meine bessere Hälfte diese Achterbahn alleine besuchen. Das war uns eindeutig zu hoch und zu schnell. Wir haben es uns gemütlich gemacht und das Spektakel als Zuschauer genossen ;).

Alleinfahrer können sich übrigens an einen separaten Eingang anstellen und bekommen die freien Plätze zugewiesen, so dass sie nicht allzu lange anstehen müssen. Finden wir sehr gut geregelt!

Nachdem meine bessere Hälfte die Fahrt gut überstanden hat und wirklich sehr begeistert war, ging es zum Carnaval Festival

DSC_0337

In acht Minuten einmal um die ganze Welt
Teile Freude und Glück miteinander und triff fröhliche Menschen. Jokie und Jet nehmen dich mit auf eine Reise in ferne Länder. Lerne die vielen Kulturen sowie Feste der Welt kennen und entdecke die fröhlichen Rotnasen. Lasse dich von den Unterschieden ebenso wie den Gemeinsamkeiten während der Fahrt mit unserer Indoor-Attraktion Carnaval Festival überraschen.
(Quelle: Efteling)

Eine entspannte Fahrt duch die Welt mit Figuren in landestypischen Trachten und deren Vorlieben. Untermalt von Musik, die dem jeweiligen Land entspricht. Ein Fahrgeschäft, das für Klein und Groß gleichermaßen geeignet ist. Uns hat es jedenfalls Spaß gemacht.

Vom Carneval Festival aus ging es direkt zu Monsieur Cannibale, da diese Attraktion genau gegenüber liegt. Hier drehen sich die Kochtöpfe ;).

Auf der Insel des Monsieur Cannibale drehen sich die Töpfe unaufhörlich um den großen Kessel mit dem knisternden Feuer. Jeder, der seinen Fuß auf dieses Land setzt, sitzt solange in diesem schwindelerregenden Abenteuer, bis er beim Cannibale um Gnade winselt. Du bist mit deiner ganzen Familie eingeladen, in den Kochtöpfen von Monsieur Cannibale Platz zu nehmen. Auch wenn es regnet, leuchtet das Feuer dieser Attraktion.
(Quelle: Efteling)

Rasant drehen sich die Töpfe auf der großen Platte. Um noch mehr Schwung im eigenen Kochtopf zu bekommen hat man die Möglichkeit, kräftig an einem Rad im Inneren des Kochtopfes zu drehen. Besonders witzig, wenn Patenkind und bessere Hälfte gegen mich arbeiten ;).

Um von dem ganzen Gedrehe wieder runterzukommen, sind wir zum Spookslot gewandert ;).

Es beginnt sich alles gespenstisch zu bewegen, wenn die Uhr schlägt im Spukschloss. Düstere Gestalten scheinen zu leben und selbst die Säulen wackeln im Takt zur Musik. Beobachte diese unheimlichen Szenen im Dunkeln und versuchen dich nicht allzuoft zu erschrecken. Hinweis: Diese Attraktion kann für kleine Kinder beängstigend sein.
(Quelle: Efteling)

Eine schaurig schöne Attraktion mit einer grandiosen Musik, bei der man viel zu sehen hat. Faszinierend, wie man die einzelnen Figuren und Szenen der Musik angepasst hat.

Da wir ja schon den ganzen Vormittag im Park unterwegs waren und es von Minute zu Minute wärmer wurde, haben wir uns für einen kleinen Spaziergang durch den zauberhaften Märchenwald Het Sprookjesbos entschieden.

 

Du läufst zwischen Riesen und Trollen umher. Schau dem fliegenden Fakir und dem Tanz der roten Schuhe zu. Dort findest du Türme mit Pferdeschwanz-Leitern und Schätze mit goldenen Kronen. Entdecke die wunderbare Welt des Märchenwaldes.
(Quelle: Efteling)

Geschützt durch die vielen Bäumen, die gleichzeitig Schatten spendeten, eine angenehme Abwechslung und zugleich auch noch interessant, denn zu jedem der dort gezeigten Märchenfiguren wurde eine Geschichte erzählt, sei es aus Lautsprechern oder zum selber Lesen aus einem Buch. Zwar komplett nur auf niederländisch, aber trotzdem sehr schön ;).

Natürlich mussten wir uns zwischendurch ja auch mal stärken und da hat sich das Patenkind einen Eigenheymer XXL gewünscht

IMG_20190622_140412

Fritierte Kartoffelscheiben am Spieß. Sehr sehr lecker und waren ruck zuck verputzt :).

Um uns vom Zauber des Orients verzaubern zu lassen, ging es zur Fata Morgana. Hier gibt es leider keine Bilder von uns, da die Kamera bei den Lichtverhältnissen ein wenig rumgesponnen hat.

Hier liegen die glitzernden Schätze verborgen. Während sich der Sultan von Frauen umgarnen lässt, werden die dunklen Katakomben von Kriminellen und Ratten heimgesucht. Entdecke vom Wasser aus die Geheimnisse des Orients. Vorbei an Reichtum und den Vierteln der Armen. Wo ein Riese die kostbaren Reichtümer des Sultans bewacht: Edelsteine, silberne Leuchter und Gold.
(Quelle: Efteling)

Es war eine nette Bootsfahrt durch die verbotene Stadt mit ihren vielen Geheimnissen.

Um uns den ganzen Park anzuschauen, fuhren wir eine große Runde mit der Dampflokomotive Stroomtrein, die die Möglichkeit bietet, in verschiedenen Bereichen des Parks ein- und auszusteigen oder halt dort wo man eingestiegen ist, wieder auszusteigen. So fährt man gemütlich um und durch den Park, kann sich erholen und gleichzeitig überlegen, wo man als nächstes hingeht ;).

Fahre entspannt durch die verschiedenen Reiche in Efteling. An den Stationen im spannenden Ruigrijk oder dem fantastischen Marerijk kannst du einsteigen und bei einer großartigen Fahrt entspannen. Mit der Dampflokomotive erfährst du Efteling aus einer ganz anderen Perspektive.
(Quelle: Efteling)

Nach so viel Entspannung mussten wir mal Kopf stehen ;). Oder stand das Haus Kopf? Nein, denn bei der Verfluchten Villa – Villa Volta dreht sich das Haus, während man selbst auf einer Bank sitzt.

DSC_0382

Im 18. Jahrhundert durchstreiften die Ziegentreiber das Land, plünderten und legten Brandsätze. Der Anführer dieser Diebesbande, Hugo van den Loonsche Duynen, kam nach einer langen Reise an eine Abtei. Was er dort sah, weckte seine Gier. Nirgends sonst auf der Welt würde er je wieder Frieden finden. Nicht einmal in seinem eigenen herrschaftlichen Haus.
(Quelle: Efteling)

Nicht nur uns, auch unserem Patenkind, gefiel die Attraktion so gut, dass wir am nächsten Tag, zum krönenden Abschluss, die Villa noch einmal besuchen mussten ;).

Da wir am zweiten Tag gerne im Park Abendessen wollten, blieb uns leider nur noch Zeit für eine Attraktion, da an dem Wochenende, als wir den Park besuchten, die Parkschließung um 18.00 Uhr war.

So verschlug es uns dann zu meiner wirklich absoluten Lieblingsattraktion <3. Droomvlucht

Einhörner und Waldtiere erwachen zum Leben. Und wenn es Nacht wird, schweben die Städte nahezu schwerelos durch die Dunkelheit. Sobald der Tag anbricht, wachen alle glücklich auf im zauberhaften Wald nach der Themenfahrt in Droomvlucht.
(Quelle: Efteling)

Ich liebe diese Themenfahrt einfach. Man könnte mich ruhig morgens in die Gondel setzen und abends wieder abholen ;). Mit viel Liebe zum Detail fährt man mit einer Gondel durch den Wald und ist umgeben von Elfen, Trollen, Einhörner und Waldtieren. Und in der Nacht sieht man die Traumschlösser der Elfen in einem wunderschönen Licht. Hier kann man so richtig abschalten und sich von der Welt der Fabelwesen verzaubern lassen. Ach ja, meiner bessseren Hälfte und dem Patenkind gefällt Droomvlucht übrigens auch ;).

Im Efteling gibt es zum Glück jede Menge Buden für kleine Zwischensnacks, aber auch Restaurant, in denen man wirklich gut essen kann. So haben wir uns am zweiten Tag für das Het Witte Paard entschieden, denn hungrig wollte keiner von uns zurück ins Hotel und schon gar nicht ins Bett ;).

Hier kannst du an einem Tisch in Het Witte Paard Platz nehmen. Ob eine süße Leckerei, eine warme Mahlzeit, ein Sandwich oder ein Salat – hier bekommst du alle Köstlichkeiten. Tritt ein und genieße das Ambiente in diesem klassischen Teehaus.
(Quelle: Efteling)

Uns hat es gut geschmeck und satt waren wir anschließend auch. Und dafür, dass es sich hier um ein Freizeitparkessen handelt, sind die Preise recht human.

Mit der Bimmelbahn ging es im Anschluss wieder zurück zu unserem Hotel, wo wir den Abend auf der Hotelterrasse bei einem leckeren Bier und Limo haben ausklingen lassen.

IMG_20190622_184637

Als Betthupferl gab es auf dem Zimmer natürlich noch ein Eis

IMG_20190622_201620

bevor wir uns bettfertig gemacht und um ungelogen 21.00 Uhr das Licht ausgemacht haben. So ein Tag im Freizeitpark kann schon anstrengend, aber schön sein ;).

Bevor wir unseren nächsten Kurzurlaub antreten, gibt es in Kürze noch Tag 3 unseres Efteling-Besuchs ;).

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s