{Werbung} Ein Buchladen zum Verlieben von Katarina Bivald

Wenn durch Bücher nicht nur Freundschaften entstehen, sondern auch die große Liebe. Und das nicht nur zu einem Mann, sondern zu einer ganzen Kleinstadt ;).

Die Autorin Katarina Bivald hat das mit ihrem Roman „Ein Buchladen zum Verlieben“ genau auf den Punkt gebracht.

IMG_20180519_171918

Katarina Bivald
Ein Buchladen zum Verlieben
btb-Verlag
ISBN: 978-3-442-71392-9 / Preis: 9,99 Euro

Über das Buch:

Es beginnt mit einer ungewöhnlichen Brieffreundschaft. Die 65-jährige Amy aus Iowa und die 28-jährige Sara aus Schweden verbindet eines: Sie lieben Bücher – mehr noch als Menschen. Begeistert beschließt Sara, ihre Seelenverwandte zu besuchen. Als sie jedoch in Broken Wheel ankommt, ist Amy tot. Und Sara mutterseelenallein. Mitten in der Einöde. Irgendwo in Iowa. Doch Sara lässt sich nicht unterkriegen und eröffnet mit Amys Sammlung eine Buchhandlung. Und sie erfindet neue Kategorien, um den verschlafenen Ort für Bücher zu begeistern: „Keine unnötigen Wörter“, „Für Freitagabende“, „Gemütliche Sonntage im Bett“. Ihre Empfehlungen sind so skurril und liebenswert wie die Einwohner selbst. Und allmählich beginnen die Menschen aus Broken Wheel zu lesen – während Sara erkennt, dass es noch etwas anderes im Leben gibt außer Bücher.

Über die Autorin:

Katarina Bivald arbeitete 10 Jahre lang in einem Buchladen. Sie lebt in der Nähe von Stockholm, gemeinsam mit ihrer Schwester und so vielen Bücherregalen, wie sie nur gerade so reinpassen in die Wohnung. Sie weiß bis heute nicht genau was sie bevorzugt: Menschen oder Bücher.

Meine Fazit:

Durch eine Brief- und Bücherfreundschaft haben sich Amy und Sara kennengelernt. Sara reist von Schweden nach Iowa, um für 2 Monate bei Amy zu wohnen und sich mit ihr über Bücher auszutauschen. Doch leider ist Amy zum Zeitpunkt Saras Ankunft bereits verstorben. Alleine in einem fremden Land und in einer fremden Stadt, doch die Dorfgemeinde hält zu Sara und versucht, ihr den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.
Als Sara mit der Zeit auf die Idee kommt, einen Buchladen mit Amys alten Büchern zu eröffnen, sind die Bewohner des Städtchens Broken Wheels überrascht, denn dort liest niemand und halten diese Idee für ein Hirngespinst. Doch Sara schafft es, dass auch auch die Bewohner sich verschiedenen Zeilen widmen und selbst die Nachbargemeinde zieht es nach Broken Wheels. Dank Sara weht ein frischer Wind durch das verschlafene Örtchen Broken Wheels.
Kurz bevor Saras Visum ausläuft, schmieden die Dorfbewohner einen Plan, damit Sara in Broken Wheels bleiben darf. Spielt die Einwanderungsbehörde da mit? Und geht der Plan der Dorfgemeinde auf? Das solltet Ihr selber lesen ;).

Eine absolute Leseempfehlung für alle, die Bücher lieben und in einem Buch versinken möchten.
Frau Bivald hat es geschafft, dass der Leser mit Sara leidet, sich freut, Pläne schmiedet und sich mit Sara in eine ganze Gemeinde verliebt.

 

Werbung, das Buch wurde mir kostenlos durch btb und Bloggerportal zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s