Chocolate Babka Tulips mit Amarena Kirsch & Espresso

Wie Ihr wisst, kam im März unsere erste „Meine Backbox“ bei uns an und bevor im Mai die nächste eintrudelt, möchten wir Euch gerne zeigen, was wir gebacken haben.

Neben diversen Backprodukten – logisch, ist ja auch eine Backbox – waren auch drei Rezeptkarten enthalten, die passend zum Thema der Box sind.

Der ersten Versuch waren „Chocolate Babka Tulips mit Amarena Kirsch & Espresso“.

IMG_20180423_105221

Für die Zubereitung brauchten wir aus dem Vorratsschrank lediglich nur noch Milch, Mehl zum Ausrollen, Zartbitter-Kuvertüre, Butter, Puderzucker, Backkakao und Zucker. Die restlichen Zutaten stammten alle aus der März-Box.

IMG_20180423_084055

Den Hefeteig von Die Backschwestern (aus der März-Box) herstellen: Backmischung mit der Trockenhefe in eine Rührschüssel geben und lauwarme Milch hinzufügen. Mit dem Knethaken auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten einen glatten Teig herstellen. Den Teig abgedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Dies geht zum Beispiel auch im Backofen, 30 – 40 Grad, bei leicht geöffneter Tür.

Der Hefeteig von Die Backschwestern ist absolut zu empfehlen. Bisher stand ich mit Hefeteig immer auf Kriegsfuß. Bei mir ist er nie aufgegangen. Egal ob ich Trockenhefe oder frische Hefe genommen habe. Aber mit dem Hefeteig von Die Backschwestern hatte ich zum ersten Mal absolut keine Probleme.

In der Zwischenzeit in einem Topf die Kuvertüre mit der Butter schmelzen. Vom Herd nehmen und Puderzucker und Kakaopulver einrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

IMG_20180423_085418

Mit einem Mörser oder Mixer die Melitta Bella Crema Espressobohnen (aus der März-Box) zu kleinen Stückchen mahlen.

Den Backofen auf 160 Grad Heißluft/Umluft vorheizen.

IMG_20180423_092621

Acht Tulip Papierförmchen von Dr. Oetker Küchenhelfer (aus der März-Box) in eine Muffinform einsetzen.

Den Hefeteig aus der Schüssel nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten. Zu einem Rechteck von ca. 70 x 30 cm ausrollen. Der Teig zieht sich immer wieder zusammen, dies ist richtig so und ein Zeichen für einen guten Hefeteig. Hier hilft es, den Teig nach einer Weile umzudrehen, damit er an der Arbeitsfläche etwas kleben und in Form bleibt.

IMG_20180423_093213

Die Schokladenmasse auf dem Hefeteig gleichmäßig verteilen und darauf das Amarena Topping von Fabri (aus der März-Box) geben und verteilen. 2 – 3 TL der gemahlenen Espressobohnen darauf streuen. Den Hefeteig an der langen Seite entlang einrollen und dann weiter rollen auf eine ca. 90 – 100 cm lange Rolle. Der Länge nach in der Mitte durchschneiden und dann die einzelnen Stränge zu einem Zopf drehen. Den Zopf in acht gleichgroße Teile schneiden. Die Enden nach unten eingedreht in die Tulip-Formen geben und nochmal für 10 – 15 Minuten gehen lassen. Danach im vorgeheizten Backofen für ca. 25 Minuten backen.

Bei der Füllung bzw. beim Zusammenrollen hatte ich so meine Schwierigkeiten. Dummerweise war mein ausgerollter Hefeteig ein wenig zu kurz geraten, so dass ich im Verhältnis zu viel Schokoladenmasse hatte. Es gab eine kleine Überschwemmungssauerei, aber egal, die Küche hatte einen Abwasch sowieso nötig ;). Beim nächsten Mal wird der Teig genauer ausgerollt.

Währenddessen einen Zuckersirup herstellen. Dafür Wasser und Zucker in einem Topf aufkochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Dafür Wasser und Zucker in einem Topf aufkochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Zur Seite stellen.

IMG_20180423_101154

Nach dem Backen den Sirup noch heiß und üppig auftragen – dies macht den Babka saftig und glänzend. Am besten noch warm servieren und nach Wunsch mit dem Amarena Topping beträufeln.

IMG_20180423_101646

Das Original auf dem Foto sieht doch etwas anders auch als mein Endergebnis, aber ich denke, das liegt daran, dass mein Hefeteig-Rechteck zu klein war und ich den Teig mit der Füllung nicht richtig aufrollt habe. Geschmacklich sind die Chocolate Babka Tulips mit Amarena Kirsch & Espresso aber der absolute Oberknaller gewesen und werden mit Sicherheit noch öfters gebacken. Jetzt weiß ich ja wie’s geht ;).

Werbung durch Markennennung. Meine Backbox sowie alle weiteren Zutaten wurden ohne Ermäßigung gekauft.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s