Hackbraten Wellington nach Jamie Oliver

Wir sind bekennende Jamie Oliver Fans. Die Art wie er kocht ist einfach beeindruckend. Mit wenig Zutaten leckere Gerichte zaubern, ist genau das, was wir mögen.

Bei medimops hatten wir vor Kurzem zwei Jamie Oliver Bücher bestellt, denn gebraucht statt neu ist eindeutig günstiger ;).

Der Hackbraten Wellington ist aus dem Buch „Jamies Kochschule – Jeder kann kochen“.

IMG_20180317_063136

Hierfür benötigt Ihr:
1 Zwiebel
1 Möhre
1 Stange Sellerie
1 Kartoffel
2 Knoblauchzehen
2 große Wiesenchampignons oder Portobello-Pilze (bei uns gab es beides nicht, daher durften „normale“ Champignons in den Braten)
Olivenöl
4 Zweige frischer Rosmarin
1 große Handvoll Tiefkühl-Erbsen
1 großes Ei
500 g Hackfleisch
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Mehl, zum Bestäuben
500 g fertiger Blätterteig (wir haben den fertigen Blätterteig zum Ausrollen aus der Kühlung genommen)

Zubereitung:
Den Backofen (Umluft) auf 180 Grad vorheizen. Zwiebel, Möhre, Sellerie und Kartoffel schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein reiben. Die Pilze putzen und grob hacken, sie sollten etwa die gleiche Größe des gewürfelten Gemüses haben. Alles mit 2 Schuss Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Rosmarinnadeln abzupfen, fein hacken und ebenfalls in die Pfanne geben.

IMG_20180316_173322

Die Mischung unter ständigem Rühren etwa 8 Minuten braten, bis das Gemüse weich ist und etwas Farbe angenommen hat. Die gefrorenen Erbsen hinzufügen und 1 Minute weitergaren.

IMG_20180316_174215

Die Pilz-Gemüse-Mischung in einer großen Schüssel vollständig abkühlen lassen. Das Ei in eine Tasse schlagen und verquirlen. Das Hackfleisch mit je 1 kräftigen Prise Salz und Pfeffer und der Hälfte des verquirlten Eis zur Pilz-Gemüse-Mischung geben und alles mit sauberen Händen verkneten.

Eine saubere Arbeitsfläche und ein Nudelholz leicht mit Mehl bestäuben und den Blätterteig auf die Größe eines kleinen Küchentuchs ausrollen. Den Teig während des Ausrollens mit Mehl bestäuben. Die Teigplatte so drehen, dass eine Längsseite zu sich zugewandt ist, und die Hackfleischmasse entlang dieser Längsseite auf den Teig verteilen. Die Hackfleischmasse zu einer gleichmäßigen, langen Rolle formen. Die Teigränder mit ein wenig verquiltem Ei bestreichen. Den Teig so aufrollen, dass er die Fleischmasse vollständig bedeckt. Die Enden fest  zusammendrücken – das Ganze soll wie ein großes Knallbonbon aussehen! Ein Backblech mit Mehl bestäuben und die Blätterteigrolle darauflegen.

IMG_20180316_180638

Die Rolle rundum mit dem restlichen verquirltem Ei bestreichen. Im vorgeheizten Backofen 1 Stunde goldbraun backen.

Der Hackbraten Wellington wird mit Sicherheit nun öfters auf den Tisch kommen, denn geschmacklich ist er absolut der Hammer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s